Kündigungsfristen

Eine Kündigung der Gesetzlichen Krankenversicherung aufgrund von Entfall der Versicherungspflicht kann zwei Wochen nach Mitteilung rückwirkend zum Entfall der Versicherungspflicht von Ihnen ausgesprochen werden.
Als freiwilliges Mitglied einer Gesetzlichen Krankenversicherung können Sie Ihre Mitgliedschaft jederzeit zum Ende des übernächsten Monats ordentlich kündigen.
Sind Sie hingegen bereits privat krankenversichert, können Sie Ihren Vertrag unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist zum Ende des Versicherungsjahres ordentlich bzw. bei einer Beitragserhöhung (zwei Monate nach Zugang der Änderungsmitteilung mit Wirkung zum Änderungszeitpunkt) außerordentlich kündigen.
Aus der folgenden Übersicht wird ersichtlich, bei welchem Krankenversicherer das Versicherungsjahr gleich dem Kalenderjahr ist. Nur bei wenigen Krankenversicherern ist das Versicherungsjahr nicht gleich dem Kalenderjahr. Auch beträgt die Mindestvertragslaufzeit bei einigen Anbietern ein Jahr und nicht wie bei den meisten Anbietern zwei Jahre.
 
Private Krankenversicherung – Kündigungstermine
Wir weisen darauf hin, dass bei einer Kündigung Ihres Krankenversicherungsvertrages nur ein Teil Ihrer bisher gebildeten Alterungsrückstellungen zu dem zukünftigen Anbieter portiert werden. Eine Beratung hinsichtlich eines Wechsels des Privaten Krankenversicherers ist nicht nur aus diesem Grunde zwingend zu empfehlen.
Scroll to Top